Erika Végh


Altes bewahren, Neues wagen – beides trifft sehr gut auf mich zu: In der Freizeit verbringe ich viel Zeit in meinem alten Bauernhaus, das ich selbst renoviere. Auch im Beruf greife ich als Abteilungsleiterin auf verlässliche Strukturen zurück, gleichzeitig kann ich neue Ideen einbringen. Denn ich bin ich mit meinem Team für die Aufbau- und Ablauforganisation sowie die gesamten Prozessabläufe der PBeaKK zuständig. Zudem betreuen wir das komplette Service- und Qualitätsmanagement des Unternehmens. Dabei lege ich großen Wert auf die Traditionen und gut bewährten Erfahrungen des Hauses. Gleichzeitig arbeiten wir tagtäglich mit daran, die Organisation durch innovative Ideen und Ansätze nach vorne zu bringen.

Durch ein Praktikum in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

Nach meinem Studium der Politikwissenschaft  habe ich bei der PBeaKK ein Praktikum absolviert. Hier durfte ich als erstes am Projekt „Bildung von Competence und Service Centern“ mitarbeiten, was für mich als Quereinsteigerin sehr spannend, aber auch sehr arbeitsintensiv war. Nach dem Praktikum wurde ich in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. 2011 übernahm ich mein erstes selbstständiges Projekt, in dem wir eine Prüfsoftware für Arzneimittel eingeführt haben. Das Besondere an meinem Beruf sind die abwechslungsreichen, komplexen Aufgaben und die Zusammenarbeit im Team.

An meinem Arbeitgeber schätze ich Stabilität und Sicherheit verbunden mit dem Gefühl, Teil eines modernen und zukunftsorientierten Unternehmens zu sein und an dessen Weiterentwicklung mitzuarbeiten.